Du bist hier

Monatsübersicht der Presseartikel

Dies ist eine Monatsübersicht der Artikel.

Potsdam - Samstag, 3. Februar 1996

Familiäre Atmosphäre kam beim Kammerkonzert mit dem Duo Marta Gulvas und Andreas Greger auf. Ein Umstand, der wohl weniger dem Ort – dem Neuen Rathaus – geschuldet war, als viel mehr der freundlichen Art der Einführung ins Programm und die herzerfrischende Weise ihres Spiels.

BMlive - Freitag, 9. Februar 1996

Es war ein schwerer Unfall für den Schriftsteller Paul Sheldon, doch die Rettung kommt durch Annie Wilkes. Sie pflegt ihn in ihrem einsamen Haus und ist glücklich, den Mann zu beherbergen, der die Misery-Geschichten schreibt, die sie liebt. Als sie erfährt, daß »Misery» im neuen Roman sterben soll, dreht sie durch. Paul gerät in Gefahr. In Lebensgefahr...

Feuilleton - Samstag, 10. Februar 1996

Seit langem lebt der Autor Heinz Knobloch schon in Berlin und gilt als Experte für diese Stadt. Doch seine frühe Kindheit verbrachte er in Dresden und die lebhaftesten Erinnerungen an Elbflorenz hat er in seinem Buch «Eierschecke» zusammengefaßt. Knobloch kennt die sächsische Metropole noch aus ihrer Zeit vor der Zerstörung im zweiten Weltkrieg. Eine Erinnerung an diese Vernichtung der Kultur in den Feuerstürmen bringt jetzt auch eine Fotoausstellung des Dresdner Fotografen Franz Zadni?ek, die in der Galerie der KulturBrauerei zu sehen ist.

Feuilleton - Sonntag, 11. Februar 1996

Ungewöhnliches Spektakel im Tunnel der Siegessäule
Von Erasmus von Krause

Berlin von unten: Eine Schnapsidee ist es ja wirklich im Fußgängertunnel der Siegessäule ein Theaterprojekt zu zeigen – zumal in dieser Jahreszeit. Entstanden ist diese Idee vielleicht tatsächlich unter dem Einfluß hochprozentiger Genußmittel. Das Ergebnis ist gleichwohl nicht hochprozentig.

Feuilleton - Montag, 12. Februar 1996

Pfiffiger Briefwechsel im Theater im Palais

Einem Dichter etwas anzudichten ist schon ein besonderes Vorhaben, zumal wenn der betreffende der Dichterfürst aus Weimar ist. Goethe, im Jahre 1823 längst eine lebende Legende, weilte einmal wieder zur Kur im schönen Marienbad. Grund genug für den österreichischen Zensor Friedrich von Gentz sich brieflich an die ebenfalls in Marienbad lebende polnische Pianistin Maria Szymanowska zu wenden, um sie für seine Intrige gegen den sächsischen Minister zu gewinnen.

Feuilleton - Dienstag, 13. Februar 1996

Einen Dank der ganz besonderen Art überreichte die Komische Oper ihrem Förderkreis. Speziell für die Mitglieder der Freunde des Hauses dirigierte Yakov Kreizberg ein wahrhaft mitreißendes Konzert in einer Matinee am Sonntag. Kreizberg wußte, was er und sein Orchester, der Chor und die Solisten ihrem Publikum schuldig sind und boten nur vom Besten.

Feuilleton - Freitag, 16. Februar 1996

«Wie hältst Du es mit dem Original» könnte die Gretchenfrage für die Rekonstruktion des «Faust»-Filmes von Friedrich Wilhelm Murnau heißen. Es müßte doch mit dem Teufel zu gehen, wenn die mühevollen Recherchen der Filmhistoriker nicht von Erfolg gekrönt wären. Denn jetzt ist das Werk wieder zu einem Ganzen vereint. Die weltweite Suche nach den verstreuten Teilen des Originals machte es möglich, daß nun zum ersten mal nach langer Zeit wieder der Urzustand des Kunstwerkes gezeigt werden kann.

Feuilleton - Freitag, 16. Februar 1996

Liebe, Leid und lyrische Lieder - indes Lieder ohne Worte: Die junge amerikanische Pianistin Adina Mornell hatte sich für ihren Solokonzertabend im BKA ein romantisches Programm zusammengestellt, das mit der Sprache der Musik von der Liebe erzählt. Am Flügel beschwor sie die Flammen der innigsten Gefühle, die mal hell auflodern und dann wieder einen zarten Schimmer verbreiten.

Feuilleton - Sonntag, 18. Februar 1996

Das Duo Wolfgang Boettcher (Cello) und Ursula Trede-Boettcher (Klavier) brachte im Kammermusiksaal der Philharmonie Kammermusik von Ludwig van Beethoven zur Aufführung. Dem großen Symphoniker und Klaviervirtuosen gelingt auch in dem intimen Rahmen eines Kammerkonzertes der große musikalische Wurf.

Feuilleton - Montag, 19. Februar 1996

Junge Talente bei den Berliner Symphonikern

Des großen Rahmens würdig zeigten sich die kleinen Musiker als es im Konzerthaus am Gendarmenmarkt am letzten Sonnabend hieß «Kinder musizieren für Kinder». Fünf ausgezeichnete Jungmusiker aus den Wettbewerben «Jugend musiziert» und «Steinway Klavierwettbewerb» traten zu einem Konzert an, in welchem sie erstmals mit einem Orchester gemeinsam spielten. Das Orchester, das sich so verdienstvoll des Nachwuchses annahm, war das der Berliner Symphoniker unter der Leitung von Isaiah Jackson.

Seiten