Du bist hier

Monatsübersicht der Presseartikel

Dies ist eine Monatsübersicht der Artikel.

Feuilleton - Montag, 2. Oktober 1995

Es gibt einen neuen Kunst-Preis in Deutschland. Und erste Preisträgerin ist Pina Bausch. Geehrt wird mit dem Joana-Maria-Gorvin-Preis eine Künstlerin, die durch ihre Arbeit das von ihr geleitete Tanztheater Wuppertal zu weltweit anerkannter Leistung führte. «Pina Bausch hat keinen neuen Stil erfunden, sondern eine neue Realität» - so zitierte Thomas Langhoff die Jury bei der Preisübergabe am Sonnabend in der Akademie der Künste.

Feuilleton - Mittwoch, 4. Oktober 1995

Ein streitbarer und umstrittener Theologe ist Eugen Drewermann. Provokant ist nun auch schon der Titel seines ersten Theaterstückes, das heute in der Urania aufgeführt wird. «An Euren Gott wird niemand mehr glauben» heißt das Werk, und es erzählt aus dem Leben des Giordano Bruno, der gegen Ende des 16. Jahrhunderts unbequeme Gedanken äußerte.

Feuilleton - Mittwoch, 4. Oktober 1995

Im Museum wurde das Tanzbein geschwungen. Barocke Tanzmusik erklang im Musikinstrumenten-Museum an der Philharmonie. So ungewöhnlich wie die Kombination von Ort und Art dieser Veranstaltung, so außergewöhnlich auch die Künstler. Das Ensemble Fontainebleau führte Musik und Tanz vom Hofe Ludwig XIV. und XV. auf.

BMlive - Freitag, 6. Oktober 1995

Humorige Würdigung

Johann Wolfgang von Frankfurt, Dichterfürst in Weimar, in einem Wort: Goethe!! Ihn zu ehren - bisweilen respektlos, aber immer auf heitere Art - ist man in der Tribüne angetreten.

Hausherr Rainer Behrend ist Autor, Regisseur und Darsteller in Personalunion und hat in seinen bunten Reigen der humorigen Texte auch Loriot (Meister des freiwilligen Humors) und Friederike Kempner (Meistern des unfreiwilligen Humors) eingeflochten.

BMlive - Freitag, 6. Oktober 1995

Jubiläumskonzert

Ein reiches Theaterleben hatte Potsdam einst zu bieten. Vor 200 Jahren gesellte sich zu den beiden Hoftheatern der Havelstadt das neue Schauspielhaus, das vom aufstrebenden Bürgertum auch prompt begeistert aufgenommen wurde. Zwar haben Krieg und erst recht die Nachkriegszeit von dieser Pracht nichts mehr übrig gelassen, und wo einst die Kunst heimisch war, dort braust heute nur noch der Verkehr. Doch hat man sich in Brandenburgs Hauptstadt entschlossen, den Gedenktag würdig zu begehen.

Feuilleton - Sonntag, 8. Oktober 1995

Die Jagdsaison ist eröffnet, der Stadthirsch röhrte im fremden Revier. Das Theater zum Westlichen Stadthirsch gastierte mit seiner neuen Produktion «Odipus. Ein Fall» auf der Bühne des Hebbel-Theaters. Das Kreuzberger Ensemble hat sich auf die Pirsch begeben, in antiken Jagdgründen auf die Lauer gelegt und zeigt nun, wie man die Sage von Odipus genüßlich ausweidet.

Feuilleton - Montag, 9. Oktober 1995

Jahreszeitlich passend mit der schillernden Farbenpracht im musikalischen Gewand empfing das Berliner Sinfonie-Orchester unter der Leitung von Yoël Levi das Publikum im Konzerthaus am Gendarmenmarkt. «Im Herbst» von Edvard Grieg eröffnete den Abend und fing in Klängen Landschaften im lichten Glanz ein. Mal abgeklärt, mal stürmisch, dann wieder lyrisch kantabel und hernach auch einem norwegischen Volkstanz nachempfunden zeigte sich Griegs dreiteilige Ouvertüre. Levi leitete das große Orchester mit sicherer Hand.

Feuilleton - Mittwoch, 11. Oktober 1995

Die Norddeutschen Vokal-Concertisten und das Barockorchester Hamburg haben sich unter Kristian Commichaus Leitung Georg Friedrich Händels Oratorium «Israel in Egypt» in der Wilmersdorfer Auenkirche angenommen. Händel selbst hat seine Komposition mit Teilen aus seinem Oratorium «Solomon» ergänzt. Auch Dirigent Commichau ging diesen Weg und übernahm im dritten Teil des Oratorium weite Teile aus «Solomon». Herausgekommen ist dabei eine beeindruckende Aufführung eines großen Chorwerkes, die begeistert aufgenommen wurde.

BMlive - Freitag, 13. Oktober 1995

«Pfefferkuchen und Gin» in der Komödie
Evelyn Hamann als Trinkerin

Evelyn Hamann, eine der beliebtesten und profiliertesten Schauspielerinnen, ist wieder einmal in Berlin und spielt am Kurfürstendamm. Das Neil Simon Stück «Pfefferkuchen und Gin» («Gingerbreadlady» von 1970) wird am 19. Oktober um 20 Uhr in der Komödie am Kurfürstendamm Premiere haben und bis zum 17. Dezember zu sehen sein. Die Berliner Morgenpost sprach exklusiv vor der Premiere mit Frau Hamann.

BMlive - Freitag, 13. Oktober 1995

Film-Leckerbissen aus der Brotfabrik

Ein im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnetes Kino ist das Brotfabrik-Kino in Weißensee, Prenzlauer Promenade. Am 18. Oktober wird es zum vierten Mal in Folge für sein sehr gut gemachtes Programm vom Bundesinnenminister ausgezeichnet. In diesem Jahr wird der Preis für die Dokumentarfilmreihe des Hauses verliehen.

Seiten