Du bist hier

Monatsübersicht der Presseartikel

Dies ist eine Monatsübersicht der Artikel.

Feuilleton - Freitag, 4. August 1995

Im August vor 50 Jahren wurden die Atombomben über Hiroshima und Nagasaki gezündet. Die vom Menschen entfesselten Kräfte waren (und sind) in der Lage, alle Kultur auszulöschen. Als eine Antwort auf diese Bedrohung treffen anläßlich des Jahrestages Musiker aus Deutschland, Japan und den USA zusammen, um mit ihrer Kunst ein Zeichen zu setzen.

Feuilleton - Sonntag, 20. August 1995

Berliner Bundes-Preisträger in der Nikodemuskirche
Von Erasmus von Krause

Siegreich heimgekehrt sind die jungen Akkordeonspieler aus Berlin vom Bundeswettbewerb «Jugend musiziert»: Alexander Schubert und Jan Jachmann zeigten nun im Konzert, daß sie zu Recht im Juni den ersten Preis geholt hatten. Auch Daniela Wagner aus Weimar hatte in ihrer Gruppe den ersten Preis errungen und spielte nun in Berlin auf.

Feuilleton - Sonntag, 27. August 1995

Aufgedreht, bunt, clownesk: So agiert das Ensemble im Theater des Schoko-Laden. Carlo Goldonis Komödie «Mirandolina» hat Matthias Merkle mit seinen sieben Darstellern gründlich gegen den Strich gebürstet und spritzig in Szene gesetzt. Die holde Weiblichkeit präsentiert sich als eine Mischung aus Amazonen und Vertreterinnen der «Girly-Power». Das männliche Geschlecht ist ihnen ausgeliefert.

Feuilleton - Montag, 28. August 1995

Ensemble Sonnerie im Neuen Palais von Sanssouci

«Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist»: Das festliche Hofkonzert im Neuen Palais von Sanssouci in Potsdam war unter diesem Motto ein ebenso liebliches wie erquickendes Erlebnis. Zum Gedenken an das 300. Todesjahr von Henry Purcell erklangen im barocken Ambiente des Schloßtheaters im Neuen Palais Sonaten und Lieder des «Britischen Orpheus», wie Purcell auch gerne genannt.

Feuilleton - Dienstag, 29. August 1995

Viel Neues gibt es zu entdecken: Berliner erkunden ihr Umland, junge Musiker zeigen ihr Talent und machen Erfahrungen mit dem Publikum. Die Begegnung zwischen neuen Interpreten und der Zuhörerschaft will der Verein «Junge Künstler stellen sich vor» fördern, Die von seiner Vorsitzenden Else Ulber initiierte Konzertreihe soll Hochschulabsolventen ein Podium bieten.

Feuilleton - Donnerstag, 31. August 1995

«Berlin. Sinfonie einer Großstadt» neu vertont

Ein Welterfolg hat noch einmal Premiere. Der Stummfilm-Klassiker «Berlin. Sinfonie einer Großstadt» von Walter Ruttmann aus dem Jahre 1927 wurde vom Komponisten Mark Andreas neu vertont. Und die Premiere im Haus der Kulturen der Welt war ein echter Erfolg. Denn Andreas hatte den Rhythmus des Films, seine immer wieder neu aufscheinenden Motive, seine Variationen und überraschende Montage in Musik gefaßt. Er schuf zu den optischen Eindrücken eine akustische Entsprechung, die nicht schlicht nachbildete, sondern sinnlich verdeutlichte.