Du bist hier

Fünf Musiker aus St. Petersburg zu Gast in Friedenau

Feuilleton - Berliner Morgenpost, Sonnabend, 1. Oktober 1994
«Petersburg und Europa» war das Konzert überschrieben, das das Quintett «Musica Petropolitana» aus St. Petersburg bei den Friedenauer Kammerkonzerten gab. International haben sich die fünf Musiker einen guten Ruf erworben.

Auf dem Programm: unter anderem Werke von Maksim Berezovskij (1745-1777), der in St. Petersburg und in Italien ausgebildet wurde. Daneben standen Kompositionen, die prägend für ganz Europa wurden: von Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Johann Christian Bach und Carlo Tessarini.

Irina Sneerova (Cembalo), Nikolaj Nasonov (Traversflöte), Andrej Reschetin und Sergei Filtschenkov (beide Barockvioline) sowie Dmitrij Sokolov (Barockcello) spielten geschmeidig und anmutig. Für den langen und herzlichen Applaus bedankten sich die Künstler mit zwei Zugaben. E.v.K.

Zur Liste der Pressearbeiten