Du bist hier

Freies Theater aus Thailand zu Gast in Berlin

Feuilleton - Berliner Morgenpost, Dienstag, 12. Oktober 1993

Die Theatergruppe Makhampom aus Thailand stellte sich in der Regenbogenfabrik in Kreuzberg mit ihrem Stück «Daeng zwischen den Welten» vor. Die freie Gruppe Makhampom besteht seit 1980 und widmet sich der Aufführung traditioneller Stücke ebenso wie der Inszenierung eigener Arbeiten. Seit dem 24. September reist das Ensemble erfolgreich durch Deutschland.

Mit seinem neuen Stück erzählt Makhampom die Geschichte vom Mädchen Daeng, das mit seinen Eltern in einem kleinen Dorf in Thailand lebt. Ein Fremder kommt zu Besuch und kauft den Bauern ihr Land für den Bau einer Fabrik ab. Daeng und ihre Familie zieht nach Bangkok, wo das Mädchen als Blumenverkäuferin Geld verdient.

Was zunächst als Idylle beginnt, wird zur Tragödie. Mit einer Mischung aus traditionellen, symbolträchtigen Tanzszenen einerseits und Spielszenen andererseits wird eine Verständlichkeit erreicht, die alle sprachlichen und kulturellen Grenzen überwindet.

Einfache und doch zugleich geniale Mittel der Darstellung helfen, die Probleme des Mädchen Daeng zu verstehen. Das Spiel der freien Theatergruppe aus Thailand ist höchst kraftvoll, präzise und sehr unterhaltend. Viel Beifall! Erasmus von Krause


Weitere Aufführungen am 14. Oktober um 10 Uhr in der 5. Gesamtschule in der Pablo-Neruda-Straße 6-7 in Köpenick sowie am 15. Oktober um 20 Uhr in der Möbelfabrik in der Karlstraße 12, ebenfalls in Köpenick.

Zur Liste der Pressearbeiten